Die Frühlingsduft liegt bereits in der Luft. Wir genießen nach dem dunklen Winter die ersten sonnigen Augenblicke und strecken unser Gesicht in die wärmenden Sonnenstrahlen. Und wie das nach Frühling riecht! Die ersten Frühlingspflanzen sprengen die harte, verkrustete Erde auf. Die Pflanzenwelt verändert sich. Manches bereits im Vorjahr Gesäte sprießt aus der Erde, manches taucht erst gar nicht an der Oberfläche auf. Und nicht nur in der Pflanzenwelt regt sich was, sondern so scheint es mir, auch in der Menschenwelt finden zurzeit große Umbrüche statt. Große Entscheidungen, ob in der Beziehung, im Job oder der Berufswahl werden getroffen. Massive Veränderungen stehen an.

Ungelebtes, bisher unter der verkrusteten Schicht Verborgenes möchte gelebt werden, drängt an die Oberfläche und zerbricht die alte, verkrustete Struktur – ein Kampf für das Alte wie auch das Neue. Was wird sich durchsetzen? Das alte System hält sich oder wird zerbrochen. Chaos entsteht – sowohl im Privaten wie auch im Business – damit eine neue Ordnung entstehen kann. Das ist erstmal ein harter Prozess mit viel Angst, Wut und Schmerz.

Scheinbar wird man von den Umständen hin- und hergetrieben, die Emotionen drängen sich mit an die Oberfläche und bringen uns auch außerhalb unseres Komfortbereich. Vielleicht werden wir bis an den Rand des Ertragbaren getrieben und darüber hinaus. Und wir kämpfen uns Tag für Tag durch, wissen nicht, wie wir das aushalten sollen. Wenn Du an diesem Punkt bist, dann möchte ich Dir ein paar Dinge sagen:

  1. Du wirst diese Kraft, die Du brauchst, zu dem Zeitpunkt bekommen, in dem Du sie benötigst. Jedoch nicht vorab. Aber du darfst Dir dessen sicher sein!
  1. Chaos ist etwas Gutes. Im Chaos ist jede Energie vorhanden. Das heißt, das Leben serviert Dir ein riesiges Buffett an Möglichkeiten. Damit Du das auch genießen kannst, muss zuvor das Alte, Abgestorbene entrümpelt und entfernt werden. Ja, da muss zuerst ein Frühjahrsputz her, dann hat es wieder Platz für Neues. Für Neues, was wichtig für Dein Heute und Dein Morgen ist. Aber zuerst heißt es Abschied nehmen, für alte Strukturen und Gewohnheiten – die Dir vermeintlich Sicherheit geben und Dich nur am Fortschreiten hindern. Das ist schmerzhaft und nicht einfach, es verlangt nach Mut. Sehr viel Mut.
  1. Du bist damit nicht allein. Aktiviere Dein Netzwerk, hole Dir Unterstützung! Gemeinsam ist es viel einfacher und Du kannst über Dich hinauswachsen und damit einen Grundstein für enge, vertraute und tiefe Verbindungen schaffen!

Oder möchtest Du wie eine Blumenzwiebel unter der Erde versauern, weil Sie sich nicht getraut hat? Die Kraft durchzubrechen hast Du, aber hast Du den Mut der Welt Dein wahres Ich zu offenbaren? Deine Talente und Begabungen in seiner gesamten Pracht zu präsentieren, manchen Menschen damit vielleicht auch auf die Füße zu treten und damit die Welt zu einem besseren Platz zu machen? Traust Du Dich?

In meinem Beruf als Business Coach sind das die ganz besonderen Momente und sie sind mein großes Warum – mein Warum ich diesen Job gerne mache und so viel Herzblut einsetze. Dieses ganz Besondere in jedem Menschen hinter dieser Fassade, diesen alten Strukturen, versteckt hinter Ängsten und Blockaden ans Tageslicht zu befördern und die Person beim Durchbrechen und Aufblühen zu unterstützen. Bist Du bereit und hast Du den Mut dazu, jetzt ins Handeln zu kommen?